Satzung

Abgerundetes Rechteck: Satzung des Vereins

„Atempause-Entlastungsdienst Freudenberg e. V. “

(Auszug)

Zweck und Aufgaben des Vereins


Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, bzw. mildtätige Zwecke i. S. des Abschnitts  „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung 1977 (§§ 5 1 ff. AO) in der jeweils gültigen Fassung.

Der Verein möchte insbesondere Angehörige von Menschen mit Demenz  unterstützen. Ziel dabei ist es , dass diese Menschen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, in ihrem häuslichen Bereich betreut werden und ihnen eine individuelle Lebensgestaltung ermöglicht wird. Darüber hinaus soll in persönlichen Notlagen durch Beratung Hilfe vermittelt werden.

Zur Verwirklichung der v. g.  Zwecke wird der Verein vor allen tätig durch den Aufbau  und die Durchführung eines Entlastungsdienstes für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz. Die bestehenden sozialen, karitativen und diakonischen Einrichtungen in der Stadt sollen in ihrem Aufgabenbereich in keiner Weise eingeschränkt werden; sie sollen durch die Arbeit des Vereins im einzelnen unterstützt und die Zusammenarbeit im Interesse der Hilfebedürftigen im Ganzen gefördert werden. 

Der Verein ist überkonfessionell, überparteilich und über die politische Stadtgrenze hinweg selbstlos tätig; er verfolgt nicht eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Vereinsmitglieder  keine Zuwendungen, Gewinnanteile und Ausschüttungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck  des Vereines fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Mitgliedschaft

Mitglieder des Vereins können natürliche geschäftsfähige Personen, sowie Vereine und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts sein, welche die Ziele des Vereins unterstützen. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der geschäftsführende Vorstand.

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod bzw. bei juristischen Personen durch deren Auflösung.

Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Er kann nur zum Ende eines Geschäftsjahres erklärt werden, wobei eine Kündigungsfrist von 2 Monaten einzuhalten ist.